Wir sind …

… die Pfadfinder-Aufbaugruppe CARSTEN NIEBUHR aus Meldorf: Uns gibt es seit März 2016 und wir gehören zum Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) sowie zur Weltorganisation der Pfadfinderbewegung (WOSM) bzw. des Weltverbandes der Pfadfinderinnen (WAGGGS).

Wir sind oft auf Fahrt oder Lager, weil wir hier die Möglichkeit haben uns auszuprobieren und Verantwortung für uns und unsere Gruppe zu übernehmen. Die „klassischen“ Pfadfinderfähigkeiten (Knoten, Feuer, Zelte, usw) erleben und lernen wir ohne Prüfungsdruck (Pfadfinder sind keine Schule). Wir lernen Kinder und Jugendliche aus anderen Ländern kennen, akzeptieren deren Lebensweisen und pflegen mit ihnen Kontakt. Wir setzen uns mit der Umwelt und der Natur um uns herum auseinander und lernen sie zu schützen, damit auch später jüngere Menschen ihre Freude an ihr haben können. Im Geiste der Ideen des Pfadfindergründers Robert Baden-Powell wollen wir Pfadfinder sein. Das bedeutet:

  • In Gruppenstunden, auf Lagern, Fahrten, Hajks und anderen Aktionen Länder, Menschen, Kulturen und Natur entdecken und kennen lernen – vor Ort, im Land, im Bund und international
  • Alle Menschen, die mögen, als gleichberechtigte Mitglieder in unsere Gruppe aufnehmen und allen Altersklassen Mitsprache und Mitgestaltung ermöglichen – Partizipation leben und gestalten
  • Freundschaften schließen und Bruder bzw. Schwester aller Pfadfinder/innen sein – unabhängig von der Religion oder Herkunft unseres Gegenüber
  • Jedes Mitglied mit seinen Interessen fördern – jeder kann sich einbringen und ausprobieren
  • Nicht „Schule mit anderen Mitteln“ sein – Bürokratie, Prüfungen, Scheine, Pflichtleistungen haben keinen Platz bei uns
  • Uns für die Gemeinschaft einsetzen, in der wir leben – von der Gruppe bis zur Stadt
  • Unsere Unabhänigkeit gegenüber politischen und kirchlichen Einflüssen bewahren – um offen für alle Menschen zu sein und zu bleiben
  • Die „Welt ein Stückchen besser hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben“

Zu unserem großen Bund gehören in ganz Deutschland vielfältige Gruppen. Wenn auch DU Teil der weltweit größten Jugendbewegung werden willst, freuen wir uns auf DICH als neuer Wölfling (ca. 6 Jahren) neue Pfadfinderin oder neuer Pfadfinder (ca. 12 Jahren) oder neue/r Ranger/Rover (16 Jahren). Auch Erwachsene sind willkommen!

Tritt in die Fußstapfen von Neil Armstrong, Queen Elisabeth II., David Backham, Ban Ki-Moon oder König Carl XVI. Gustav von Schweden …

 

Und was heißt…

BdP? Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V..

Aufbaugruppe? Eine Gruppe, die noch sehr jung ist und erstmal wachsen muss.

überkonfessionell? Unsere Mitglieder sind unterschiedlichen Religionen angehörig (Protestanten, Katholiken, Muslime, Juden, Buddisten, Atheisten, …) und erleben Pfadfinderei gemeinsam.

Mitglied im Weltverband? Der Begriff „Pfadfinder“ ist nicht geschützt. Die Weltpfadfinderorganisation nimmt seit 1920 nur Gruppen auf, die die gemeinsamen Regeln der Pfadfinderei erfüllen. (Mehr gibt’s hier: http://www.pfadfinder-meldorf.de/pfadfinden/pfadfinden-immer-das-gleiche/). Der BdP und sein Vorläufer sind seit 1949 Mitglied in WOSM.

e.V.? Wir sind nach Vereinsrecht organisiert, unabhängig von religiösen oder politischen Institutionen und im Vereinsregister Lübeck (Landesverband SH) bzw. Kassel (Bundesverband) eingetragen.

Es kann nicht kommentiert werden.